Orthopädie und orthopädische Chirurgie

Orthopädie und orthopädische Chirurgie

Unsere orthopädische Abteilung befasst sich mit der Rekonstruktion von Folgen älterer Verletzungen und der Behandlung von Gelenkverschleiß (Arthrose) von Hüftgelenk und Kniegelenk sowie Schädigungen der Bänder.

Frank Becker

Um einen Gelenkersatz möglichst lange hinauszuzögern oder gar zu vermeiden, müssen frühzeitig erkannte Schäden oder Verletzungen behoben werden, was in der Regel durch eine Gelenkspiegelung (Arthroskopie) über kleinste Operationsschnitte möglich ist.

In der Beckerklinik werden jährlich ca. 160 Spiegelungen des Kniegelenks durchgeführt. Davon sind ca. 60 Kreuzbandersatzoperationen und Implatationen eines künstlichen Meniskus oder Knorpelzellentransplantationen.

Gelenkspiegelungen (Arthroskopie)

Um einen Gelenkersatz möglichst lange hinauszuzögern oder gar zu vermeiden, sollten frühzeitig erkannte Knorpelschäden oder Bandverletzungen behoben werden. Das passiert in der Regel durch eine Gelenkspiegelung (Arthroskopie) über kleinste Operationsschnitte. Die Gelenkspiegelung ist grundsätzlich an allen Gelenken möglich. Am weitesten verbreitet ist der Eingriff am Kniegelenk.

Spiegelung des Kniegelenks

Unser Spezialist: Frank Becker

Der Meniskus erfüllt viele wichtige Aufgaben im Knie. Er funktioniert als „Puffer“ zwischen den Gleitflächen von Ober- und Unterschenkel, verteilt die Gesamtlast im Knie und sorgt für die „Gelenkschmierung“, Schockabsorption und vor allem Stabilität. Wenn diese Funktionen nicht mehr erfüllt werden, kann sich eine Kniearthrose entwickeln.

Mehr erfahren

Ersatz des Meniskus

Unser Spezialist: Dr. Alexander Ernst

Partielle Verletzungen und Schäden an Innen- und Außenmeniskus werden vor allem mit synthetischem Meniskusgewebe ausgeglichen. Das neu entwickelte, schwammartige Material ist durch seine poröse Struktur besonders gut zum Einwachsen geeignet.

Mehr erfahren

Ersatz des vorderen Kreuzbands

Unsere Spezialisten: Frank Becker und Dr. Alexander Ernst

40 % aller Knieverletzungen sind Bandverletzungen. Zu über 60 % sind die Kreuzbänder betroffen. Ein Kreuzbandriss ist meist eine Sportverletzung. In der Regel ist das vordere Kreuzband betroffen. Es wird unterschieden zwischen: kompletter Ruptur des Kreuzbandes, Teilruptur des Kreuzbandes sowie Ruptur durch Ausriss an der knöchernen Verankerung des Kreuzbandes.

Mehr erfahren

Knorpelersatz und Knorpeltransplantion am Knie

Unser Spezialisten: Frank Becker und Dr. Alexander Ernst

Knorpelschäden werden durch vielfältige Ursachen hervorgerufen. Sie führen früher oder später zu Arthrose und  Knieschmerzen sowie zu fortschreitendem Gelenkverschleiß. Knorpeldefekte heilen nicht von selbst aus, denn der Körper ist nicht in der Lage, den Knorpel nachwachsen zu lassen.

Mehr erfahren

Korrektur von Fehlstellungen am Fuß

Hallux valgus

Beim so genannten Ballenzeh (Hallux valgus) handelt es sich um eine Stellungsänderung des 1. Mittelfußstrahles nach innen und eine daraus resultierende Abweichung der Großzehe nach außen, welche hauptsächlich bei Frauen auftritt. Angeborene abnorme Gelenkstellungen sind ebenso verantwortlich wie eventuell falsches Schuhwerk oder Fehlbildungen des Fußes.

Mehr erfahren

Hallux rigidus

Auch beim Hallux rigidus, der Großzehengrundgelenkarthrose, kann durch Verkürzung des Knochens mit gleichzeitiger Sanierung des Gelenkes Schmerzfreiheit erzielt werden. Alternativ kommen hier auch prothetische Versorgungen oder Versteifungsoperationen zum Einsatz.